Gewerbeverein Neustadt-Glewe e.V.Gewerbeverein Neustadt-Glewe e.V.
Startseite




» Burgfest Neustadt-Glewe 31.05. - 02.06.2024

     





» Die BurgArt bot Schönes für Haus und Garten – und Gelegenheit zum Genießen

    Auf der Frühlings-BurgArt in Neustadt-Glewe konnten die Besucher Dekoratives für Haus und Garten kaufen. Beischönstem Wetter zog der Markt viele Besucher an.

    Seit Anika Reibstirn ihr Unternehmen "Die Dekorei" hat, ist sie bei jeder BurgArt in Neustadt-Glewe dabei. "Die NeustädterMärkte sind einfach ein absoluter Publikumsmagnet", sagt die junge Frau aus Neuhof. "Ein Garant für die Händler, dass esgut läuft." Und der Blick auf den Burginnenhof, den Platz vor der Burg und die Burgwiese bestätigte das am Sonntagmittag.Schon kurz nach der Eröffnung der BurgArt "Frühlingserwachen" schlenderten viele Kunden an den Ständen vorbei.

    "Die BurgArt ist zu einer festen Institution geworden", sagte Christian Rosenkranz, Chef des örtlichen Gewerbevereins, derden Markt gemeinsam mit der Stadt Neustadt-Glewe organisiert hatte. Vor ein paar Jahren seien es 16 Aussteller gewesen,am Sonntag kamen rund 60. Nach Aussage des Gewerbevereinsvorsitzenden vor allem ein Verdienst vonCheforganisatorin Karen Tappe von der Stadtverwaltung. "Sie können hier bekannte Händler treffen, aber auch neue",sagte Rosenkranz an die Besucher gerichtet.

    Nach der Eröffnung durch Christian Rosenkranz und Bürgermeister Steffen Klieme schlenderten die beiden Herrengemeinsam mit Burgfräulein Lilly Thiel über den Markt. „Ich mag die BurgArt“, sagte das Burgfräulein. „Weil die Burg einetolle Kulisse bietet und der Markt, unter anderem mit mittelalterlicher Musik, ein besonderes Flair hat.“ Das passe gutzusammen mit den handwerklichen und regionalen Produkten. Zur Eröffnung spielte die Band „Vinterfolk“ -Musikstudenten aus Lübeck - Irish-Folk-Musik.

    Auch Anika Reibstirn, die ihren Stand gemeinsam mit der Gärtnerei „Spirit Flower“ aus Techentin betreibt, ist von derHändlerschaft begeistert. „Es gibt eine große Vielfalt an Angeboten und eine gute Mischung“, sagte die Neuhoferin. Anihrem Stand bot sie auch Holzarbeiten von Jan Schilling aus Redefin an.

    An den Verkaufsständen gab es vor allem unterschiedlichste Pflanzen und Dekoratives für Haus, Garten und Hof, aberauch Honig, Kissen, Keramik und Bilder. Die Kinder konnten sich auf dem Bungee-Trampolin, beim Bogenschießen mitdem Burgverein und bei den Vorführungen von Heiko, dem Zauberer, die Zeit vertreiben. „Ich bin zum ersten Mal in Neustadt-Glewe und es ist traumhaft hier“, sagt Heiko Pospieski, der aus Bochum stammt. „DieBurg ist schön und die Menschen sind so nett.“

    Quelle: SVZ, Kathrin Neumann | 29.04.2024



» Herzlich Willkommen!

    Der Gewerbeverein Neustadt-Glewe e.V. versteht sich als Interessenvertretung seiner Mitglieder, zu denen Selbstständige aus Handel, Handwerk, Industrie und der Freien Berufe gehören.

    Er steht allen Interessenten offen. Die Mitglieder des Vereines profitieren von einer Vielzahl von Aktivitäten mit dem Hauptziel, die wirtschaftliche Situation der einzelnen Berufsgruppen nachhaltig positiv zu entwickeln. Dazu engagiert sich der Gewerbeverein in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens.

    Wir wollen Probleme, Sorgen und Nöte der Handwerker und Gewerbetreibenden erfassen und Lösungen durch die gemeinsame Kraft des Vereins bei den Verantwortlichen erwirken.

    Unser Ziel ist klar: Wir wollen das Wirtschaftspotenzial der Mitglieder verbessern, Reserven erschließen und Verantwortliche zusammenbringen.

    Die Lebensqualität, das "sich Wohlfühlen in Neustadt-Glewe" soll weiter vorangehen. Die Verantwortung haben wir nicht nur für unsere Gäste sondern auch für uns selbst. Eine engere Zusammenarbeit, ein gesunder Wettbewerb und faire Gesprächsrunden bringen uns gemeinsam den vielen Zielen ein Stück näher.


    Wir freuen uns auf Sie!


    Ihr Gewerbeverein Neustadt-Glewe


  www.gvngl.de